Ardha Matsyendrasana

spa EntspannungJuni 2019

Art: Haltungsübung (Asana)

Name: Ardha Matsyendrasana – Halber Drehsitz

Ausrüstung: Yogamatte

Wirkungen:

  • Stärkt die Spinalnerven
  • Entspannt die Rückenmuskulatur sowie die Wirbel und löst Kontraktionen der Brustwirbelsäule
  • Massiert sanft die Bauchorgane und reduziert so Verdauungsstörungen
  • Reguliert die Adrenalinausschüttung in den Nebennieren
  • Stimuliert die Bauchspeicheldrüse
  • Lindert Rückenschmerzen und korrigiert seitliche Fehlstellungen der Wirbelsäule (Skoliose)
  • Ermöglicht eine optimale Ausrichtung in Bezug auf Zentrierung und inneres Gleichgewicht

Kontraindikationen:

  • Akute Rückenbeschwerden (Hexenschuss, Bandscheibenvorfall) und Reizungen des Ischiasnervs
  • Entzündung in der Bauchregion
  • Nicht empfohlen ab dem 6. Monat der Schwangerschaft

Anleitung:

  • Setze dich mit ausgestreckten Beinen in den Langsitz und halte deinen Rücken gerade.
  • Beuge das rechte Knie und platziere die rechte Fusssohle aussen neben deinem linken Knie.
  • Es ist wichtig, dass du gleichmässig auf beiden Sitzbeinen sitzt.
  • Atme ein und strecke deinen linken Arm senkrecht nach oben. Drehe deinen Oberkörper nach rechts auf und lege die Armbeuge deines linken Arms um dein rechtes Knie. Greife nach der Aussenseite des rechten Oberschenkels.
  • Platziere deine rechte Hand hinter deinem Gesäss auf dem Boden, um den Rücken leicht zu stützen und von der Basis der Wirbelsäule aus aufrecht zu halten.
  • Richte deinen Blick zunächst nach vorne; beide Schultern sollten auf gleicher Höhe sein. Atme aus und drehe deinen Kopf entlang der Körperdrehung nach hinten.
  • Halte diese Stellung für ein paar Atemzüge. Mit jeder Einatmung streckst du deine Wirbelsäule von der Basis bis zur Oberseite des Kopfes; vertiefe mit jeder Ausatmung die vom Bauch ausgehende Drehung.
  • Drehe den Kopf anschliessend wieder nach vorne und verlasse allmählich die Haltung.
  • Geh jetzt in die gleiche Haltung auf der andern Seite, indem du den linken Fuß neben deinem rechten Knie platzierst und deine rechte Armbeuge um dein linkes Knie legst.