Ardha Prasarita padottanasana (halbe Vorbeuge mit gespreizten Füssen)

spa EntspannungAugust 2019

Ausstattung: Yogamatte, Blöcke

Nutzen:

  • Starke Dehnung der Beinrückseiten zur Förderung des venösen Rückflusses.
  • Das Zwerchfell wird durch die Schwerkraft in kraniale Richtung gedrückt, was das Ausatmen und den venösen Rückfluss erleichtert.
  • Beim Einatmen drückt das Zwerchfell die Bauchorgane gegen die Schwerkraft, sodass sich die Zwischenrippen durch Zug öffnen und so zur Normalisierung des Blutkreislaufs in den Organen und Muskeln beitragen können, die in aufrechter Haltung Spannung ausgesetzt sind.
  • Aussergewöhnliche Muskelbewegungen tragen zur Normalisierung des Blutkreislaufs sowohl in den Muskeln selbst als auch in den inneren Organen bei.
  • Stärkung der Knöchel und der Innenseite des Unterschenkels.
  • Fördert die Verdauung.
  • Dehnung der Wirbelsäule und des grossen Gesässmuskels durch Biegung des Hüftgelenks und somit Stimulierung des Nervus vagus (Stimulierung des parasympathischen Systems).

Kontraindikationen:

  • Bei Bluthochdruck oder Glaukom, Zahn- oder Kopfschmerzen Kopf nicht in Richtung Boden lockern (da das Blut in diese Bereiche strömt).
  • Bei Dorsalkyphose bitte Blöcke oder einen Hocker verwenden.
  • Werdende Mütter: Hände weiter nach vorne strecken. Haltung nicht am Ende der Schwangerschaft praktizieren.

Anleitung:

1. Stellen Sie sich in die Mitte Ihrer Matte und spreizen Sie die Beine weit. Die Füsse stehen parallel zueinander und die Beine sind durchgedrückt.

2. Stellen Sie die beiden Blöcke parallel zu Ihren Füssen im Abstand der Schulterbreite.

3. Stemmen Sie die Hände in die Hüften, strecken Sie alle Finger nach vorne und den Daumen nach hinten.

4. Atmen Sie bei einer leichten Dehnung nach hinten ein.

5. Atmen Sie aus, wenn Sie sich mit möglichst geradem Rücken so weit wie möglich nach vorne hinunter beugen. Wenn sich der Rücken zu wölben beginnt, lassen Sie die Hände los und legen sie sich auf die Blöcke. Arme ausgestreckt.

6. Schauen Sie nach vorne, ohne den Nacken abzuknicken. Halten Sie den Bereich unter dem Schlüsselbein weit geöffnet mit herabhängenden Schulterblättern. Sitzbein Richtung Decke strecken und auf die Fussinnenseite drücken.

7. Bleiben Sie während einiger Atemzüge in dieser Haltung, legen Sie dann die Hände wieder in die Hüften und richten Sie sich mit geradem Rücken auf. Strecken Sie das Kinn leicht nach oben, dehnen Sie sich leicht und entspannen Sie sich.